Peter Dopatka Composer Painter Sculptor

CLICK to view Peter Dopatka’s Art and Listen to Peter Dopatka’s Original Music

All Artwork

 

Hear Music

 

"America Collection"

Duelling Steinways

 

 

 

 

 

 

 

Press Coverage

 

 

 

 

 

Peter Dopatka composes original music and is a brilliant pianist (former student of Stephan Askenase), his main influences being Chopin and Bach.  He studied Music for five years at the Musikhochschule Duisburg with Professor Latz. During this time from 1980 on he was master-student of Stephan Askenase. Apart from accomplishing his piano playing his studies included composing, as he had been inventing music since his early childhood.

Since 1991, Peter Dopatka has exhibited his paintings and sculptures.  His pictures are approx. 50 x 60 cm.  His styles can be very different but they’re always passionate and very well composed.  Since 1992 pictures are in the Würth collection of “Museum Würth” in Künzelsau. His pictures were exhibited at the Art Cologne with the Galerie Apicella from Cologne in November 1993 and from 1994-1997 with the Galerie Rottloff from Karlsruhe.  Since 2003 he makes the graphical design for pack sets of DHL (Deutsche Post) with over a million impressions of commissioned work.  The German Foreign Office bought a number of his pictures for German Embassies.  Among several other single exhibitions, in 2002 he had his own exhibition in the „Deutsche Parlamentarische Gesellschaft“ in Berlin.  Peter Dopatka, born March 22 1959 in Guttstadt, Poland.

 

Peter Dopatka American Collection


I have never been to America before. When I began to feel the excitement about traveling to America I painted some pictures which reflected my feelings. I had to think of Antonín Dvořák’s famous symphony no.9 in e-minor, “From the New World”. I was expectant and curious to get new inspirations and impressions which I knew I couldn’t be able to imagine before. The bright and happy colors are a sign of these joyful feelings.

The pictures I have chosen to complete this collection have the same emotions of happiness and love of life.

Amerikanische Sammlung


Ich war noch nie vorher in Amerika. Als der Tag der Abreise näher rückte, habe ich Bilder gemalt, die meine freudige Anspannung ausdrückten. Ich musste an Antonín Dvořák’s 9. Symphonie „Aus der neuen Welt“ denken. Ich war neugierig neue Inspirationen und Eindrücke zu bekommen, von denen ich wusste, dass ich sie mir vorher nicht vorstellen konnte. Die hellen und fröhlichen Farben der Bilder drücken diese Gefühle der Vorfreude aus.

Die Bilder, die ich ausgesucht habe, um die Sammlung zu vervollständigen, geben die gleiche Lebensfreude und Fröhlichkeit wieder.

World View

I believe that I elicit the essence of evolution which is in all of us. Evolution to me is the history of culture, a development that has continued giving of itself for millions of years, which was never lost, but was passed on from generation to generation. We are at the cutting edge of this emergence. It is about the proximity, expression and depth relative to the past. The intention of my art is to present evolution unfiltered, and to reflect truth without external influences or restrictions.


My works you see on display therefore have no title, because they do not require further explanation – they explain themselves through their process. The fact of their creation is the explanation. Therefore each subjective viewer is given no restriction, thus allowing free interpretation. It permits the possibility to the viewer to see more than what is provided by a title. Thereby, a dialogue can develop between viewer and art, and among viewers.

An example: It happed that, while I was talking to a friend on the telephone and looking at one of my own paintings, at the same time, I had the distinct impression that I was talking to three people. The presence of the painting influenced the dialogue so strongly, that even my friend had the impression our conversation was among three people.

Music and Art

I am a classically trained pianist. My piano music is inspired by all classical music, the most dominant composers being Chopin, Bach and Mozart. When I compose, similar to the initial process of painting, I let my fingers run freely, giving them the opportunity to express my feelings. When a motive comes up which attracts and inspires me I start to play and work with it.

Besides my piano pieces (over 2000), I have composed a piano concert (with full orchestra), a concert piece for four violoncello, a cycle of songs for soprano, flute, violin and piano and pieces for choir, trumpet, trombone and piano.

For me to play piano and to paint are both my ways of expressing my art. Music and paintings stand for themselves, but, it does happen frequently, that the music inspires my artwork and vice versa. It flows and constantly develops.

Weltanschauung


Ich vertrete die Ansicht, dass ich die Evolution, die in mir, und die in jedem Menschen drin steckt, heraushole.  Evolution heißt für mich eine Kulturgeschichte, eine Entwicklung, die sich seit Millionen von Jahren entwickelt hat, und die nicht verloren gegangen ist und weitergegeben wurde. Wir sind die momentanen Repräsentanten. Es geht um die Nähe, den Ausdruck und die Tiefe zur Vergangenheit.

Die Kunst besteht darin, das, die Beziehung zur Evolution, unfiltriert weiterzugeben. Die Wahrhaftigkeit wiederzugeben, ohne äußere Zwänge oder Fremdbestimmung.

Die Bilder haben deswegen keinen Titel, weil sie keine weitere Erklärung bedürfen, sie erklären sich von selbst, durch den Malvorgang. Der Malvorgang ist die Erklärung.

Somit ist jedem subjektiven Betrachter keine Einschränkung gegeben und eine freie Interpretation möglich. Es eröffnet dadurch dem Betrachter mehr zu sehen als die vorgegebenen Worte. Nur so kann bei weiterer Betrachtung ein Dialog, ein Gespräch entstehen zwischen dem Bild und dem Betrachter oder den Betrachtern.

So ist es mir passiert, dass, als ich nach München telefonierte und dabei ein Bild ansah, den Eindruck hatte mit drei Personen zu sprechen. Dies hat das Gespräch so nachhaltig beeinflusst, dass auch der Gesprächspartner, wie sich hinterher herausstellte, denselben Eindruck hatte.

Musik und Kunst


Ich bin ein klassisch ausgebildeter Pianist. Meine Klaviermusik wird von klassischer Musik inspiriert, hauptsächlich von Chopin, Bach und Mozart. Wenn ich komponiere, ähnlich wie beim Malen, lasse ich die Finger frei über die Tasten laufen und überlasse es ihnen meine Gefühle auszudrücken. Wenn dabei ein Motiv entsteht, das mich reizt und inspiriert, fange ich an damit zu spielen und zu arbeiten.

Neben meinen Klavierkompositionen (über 2000 Werke), habe ich ein Klavierkonzert mit voller Orchesterbesetzung, ein Konzertstück für vier Celli, ein Liederzyklus für Sopran, Flöte, Geige und Klavier geschrieben und Stücke für Chor, Trompete, Posaune und Klavier.

Für mich bedeutet das Klavierspielen und die Malerei ein Weg mich in der Kunst auszudrücken. Die Musik und die Bilder sind abgeschlossene Werke für sich, aber es passiert häufig, dass die Musik meine Bilder inspiriert und umgekehrt. Alles fließt und entwickelt sich ständig weiter.

About us: http://gggarthproductions.com/a